Das Schienennetz des Trenet wird renoviert.

Das Schienennetz des Trenet wird renoviert.

“Ferrocarrils de la Generalitat Valenciana (FGV)” will die Strecke zwischen Calpe und Altea erneuern. Das Bauprojekt der Bahngesellschaft beinhaltet die Renovierung der Gleise sowie den Anschluss der Linie 9 an das TRAM-Netz. Das Projekt läuft im Rahmen des Modernisierungsplans der Linie zwischen Benidorm und Dénia. Der Service soll verbessert werden, so dass der Standard genauso sein wird wie im restlichen Schienennetz der TRAM im Einzugsgebiet Alicante.

Die Maßnahmen werden 13,4 Millionen Euro kosten. Die Arbeiten sollen in etwa einem Jahr beendet sein. Es werden Gleisarbeiten durchgeführt und der Schienenverkehr wird an die heutige Infrastruktur angepasst. So sollen die Anzeigetafeln, die Geschwindigkeit in Tunneln, die Bahnsteige und Drainage verbessert werden. Geologische Gefahren an Hängen von Gräben sollen eliminiert werden, es werden Erd- und Tiefbauarbeiten durchgeführt. Signal- und Kommunikationseinrichtungen sowie Bahnhöfe werden verbessert.

Dank dieser Investition wird die TRAM Alicante über ein vollständig renoviertes und modernes Schienennetz verfügen. Die Linie besteht aus einem nicht elektrifizierten einzelnen Streckenabschnitt, der Benidorm und Denia verbindet. Auf gut 50,8 Kilometer fährt der Trenet auch die Gemeinden Alfàs del Pi, Altea, Calp, Benissa, Teulada und Gata an. 2013 hat er im TRAM-Verbundnetz 733.982 Passagiere transportiert.