Der Kalender der Feste von Dénia, Alicante, ist voll von Veranstaltungen von kulturellem Interesse. Eines hebt sich jedoch von allen Anderen ab. Wir sprechen natürlich vom Fest der Mauren und Christen. Diese Veranstaltung findet jedes Jahr Mitte August statt und wird in Ehre für St. Rochus veranstaltet. Hier wollen wir Ihnen alles erklären, was Sie über ihn wissen müssen.

Der Ursprung einer der beliebtesten Traditionen Dénias

Dies ist einer der am stärksten verwurzelten Traditionen Dénias. Genauer gesagt wird an die Kämpfe in der Gegend während der Reconquista gedacht, welche sich zwischen dem 8. Jahrhundert und dem 15. Jahrhundert zugetragen haben. Während dieser Zeit nahmen die christlichen hispanischen Königreiche das von den mohammedanischen Völkern besetzte Land wieder ein. Aber darüber hinaus deckt es die Zeit bis zum Moment der Vertreibung der Mauren während des 17.Jahrhunderts ab.

Wie feiert man das Fest der Mauren und Christen in Dénia?

Der Zeitplan der Feste von Denia zeigen an, dass dieses Ereignis vier Tage andauert. Der erste von ihnen erinnert an die Ausschiffung der Muslime und die Unterzeichnung des Waffenstillstandes wird inszeniert. Am folgenden wird ein Umzug für die Kleinsten veranstaltet. Der Dritte ist der wichtigste von allen, da während seines Ablaufs der Gala-Umzugstattfindet. Mauren und Christen tragen ihre besten Kostüme zum Rhythmus der Musik.

Am vierten und letzten Tag werden die Parlamente abgehalten und die Schlacht von Arcabucería, das Wunder des Nebels, die Kapitulation und der Rückzuggespielt. Zum Abschluss der Feierlichkeiten wird ein Feuerwerk vom Stadtschloss aus verbrannt.

Dies ist, zusammenfassend, das Wichtigste, was Sie über die wichtigste Feierlichkeit im Kalender der Feste von Déniawissen müssen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Stadt im August zu besuchen, nehmen Sie die Gelegenheit wahr, es aus erster Hand zu genießen.