Die Fallas werden zu Ehren des Schutzheiligen St. Josep gefeiert. Sie sind eine Kombination aus Kunst, Freizeitgestaltung, Gastronomie, Musik, Paraden, Feuerwerk, Schauspielen, Volksfesten und vielem mehr. Diese großartige Kombination zieht Tausende von Touristen an, die diese Tage zu einem Besuch von Valencia nutzen und an einer der täglichen Mascletá , der „Feuernacht“, Ofrenda, Sátira, den Fallas und an anderen interessanten Ereignissen der Stadt teilnehmen.
Die Mascletá

Die Kracherei – Das Schießpulver ist an diesen Tagen unentbehrlich, wie dieses Spektakel voller Lärm und Farben beweist. Jeden Tag kommen unzählige Menschen zusammen, um dieses Spektakel mitzuerleben. Es geht los, wenn die Fallas-Königin ihre Erlaubnis erteilt und das Getöse dauert länger als fünf Minuten. Sie können dieses Schießpulver-Spektakel vom 1. bis 19. März miterleben.
Nit del foc

Die Feuernacht – Am frühen Morgen des 18. März werden Sie sehen, wie sich der Himmel von Valencia durch den Rauch der riesigen Menge Feuerwerkskörper bewölkt: ein phantastisches Schauspiel, das Sie nicht verpassen sollten.
La Ofrenda

Die Opfergabe – Das ist die Parade aller Fallas-Gruppen auf der Plaza de la Virgen, um der Madonna Virgen de los Desamparados, der Schutzpatronin von Valencia, als Opfergabe Blumen anzubieten.
La plantà

Die Aufrichtung – In der Nacht vom 15. auf den 16. März treffen sich die Falleros, um ihren Fallas den letzten Schliff zu geben, da die Jury sie am nächsten Tag bewerten kommt.
La cremà

Die Abbrennung – Ab dem 19. März, dem letzten Fallas-Tag, gehen alle diese Fallero-Denkmäler in Flammen auf, ausnahmslos… Der Abbrand der Kinder-Fallas beginnt um 10 Uhr. Zwei Stunden später geht es dann bei den großen Monumenten zur Sache. Die letzte ist die Falla auf dem Rathausplatz, die um 1 Uhr in der Nacht angezündet wird.

Genießen Sie alles, was Ihnen diese Tage in Valencia bieten. Am wichtigsten ist: Geraten Sie nicht in Panik, wenn die Kracherei der Mascletá losgeht!